HomeAktuellesBerichteMannschaftFF HausFahrzeugeGeschichte

2021-03-12 Schulungsabend Wasserkarte

Ende 2019 wurde seitens der Gemeinde Ried/Rmk. der Vorschlag unterstützt für alle Feuerwehren des Pflichtbereichs eine gemeinsame Wasserkarte zu installieren. Dazu wurden Lizenzen zur online verfügbaren wasserkarte.info bestellt. Dieses Produkt visualisiert die verfügbaren Wasserentnahmestellen wie zB Hydranten, Löschwasserbehälter und Teiche auf einer online App, welche jeder Feuerwehrmann am Handy abrufen kann. Dies erleichtert das Auswählen der optimalen Wasserentnahmestelle bei einem Brandeisatz vor allem in einem benachbartem Löschbereich sehr. Die 175 Wasserentnahmestellen wurden im Jahr 2020 von den Loten- und Nachrichten Teams der Feuerwehren Zirking, Obenberg, Ried, Blindendorf und Altaist-Hartl in diese Datenbank mit den wichtigsten Daten wie zB Förderleistung, Druck, Versorgung, Verfügbarkeit, Frostsicherheit, etc. eingepflegt. Weiters können Wasserförderungen für schlecht versorgte Gebiete geplant werden. Dabei werden in Abhängigkeit der Geländetopographie und Entfernung zwischen Wasserentnahmestelle und Brandobjekt die Anzahl der Schläuche und Förderpumpen errechnet und können als einsatzvorbereitende Unterlagen abgespeichert werden.
Als Abschluss dieses Projektes wäre eine Praxisübung geplant gewesen, wobei Fahrzeugeinheiten aller Feuerwehren mit diesem Tool Wasserentnahmestellen finden und beüben müssen. Dies war so aufgrund der aktuell steigenden Zahlen von Coronafällen im Bezirk und den damit verbundenen Sicherheitsmaßnahmen für die Einsatzkräfte nicht möglich. Als Alternative wurde eine pflichtbereichsweite Onlineschulung per MS-Teams angeboten, wobei die LuN-Kommandanten aller Feuerwehren die Bedienung der digitalen Wasserkarte erklärten.
Diese Online-Schulung wurde von den über 35 Online-Teilnehmern angenommen, was einen positiven Abschluss dieses Projektes unter den zur Zeit vertretbaren Bedingungen ermöglichte. Natürlich wird die praktische Handhabung im Felde ehest möglich nachgeholt werden.